Über uns

Wie alles begann

1946 gründete unser Großvater Achiel einen kleinen Fahrradladen in Zwevezele. Jetzt, 70 Jahre später, stellen wir, Peter & Tom, zusammen mit unserem Vater Jan und einigen zuverlässigen Arbeitnehmern Fahrräder mit seinem Namen und Gesicht her.
Für unsere Achielle-Fahrräder lassen wir uns vom Anfang des vorigen Jahrhunderts inspirieren. Die damaligen Modelle kombinieren wir mit den heutigen technologischen Fortschritten. Achielle ist einzigartig, weil alle Stahlrahmen noch in der eigenen Werkstatt hergestellt werden. Vom Rohr bis zum vollständigen Fahrrad unter einem Dach.
Schon seit der Gründung im Jahre 1946 produzierte Achiel viele seiner Fahrräder selbst, auch den vollständigen Rahmen stellte er selbst her. Er verstand sich darauf ganz gut und als er anfing, auch für Kollegen-Fahrradhändler Rahmen herzustellen, beschloss er, seinen Laden zu schließen.
1963 gründete er das Unternehmen Dija, ein auf den Bau von Fahrradrahmen spezialisiertes Unternehmen. Sein Sohn Jan beteiligte sich später auch an dieser Arbeit.
1976 zog das Unternehmen nach dem heutigen Standort in Pittem (Egem) um. Dort wurde 1986 auch die Lackiererei Oostcolor gegründet. Diese zwei Unternehmen schlossen sich später als ein Unternehmen, Dija-Oostcolor, zusammen.
Durch den immer ansteigenden Wettbewerb bei der Rahmenherstellung kam es 2007 zu einer Kursänderung. Statt nur Rahmen für andere Marken herzustellen, entschieden wir uns für die Gründung einer eigenen Marke. Wir produzieren also nicht länger nur Rahmen, aber wir bauen sie auch zu vollständigen Fahrrädern zusammen. Als Ehrenerweisung unseres Großvaters werden diese Achielle getauft.


Handgefertigt in Belgien

“in Belgien hergestellt”, “handgefertigt in Europa”,… Viele westeuropäische Fahrradmarken behaupten hier in Belgien hergestellt zu sein. Wieso bezeichnet Achielle sich dann als ein wirklich belgisches Fahrrad? Was ist der Unterschied?
Wenn Sie „hergestellt in“ ersetzen durch „zusammengebaut in“ dann würde das eher stimmen. Viele Hersteller kaufen nämlich alle Teile ein (meistens in Osteuropa und Asien) und bauen so ihr Fahrrad zusammen. Der Großteil der Fahrradrahmenherstellung ist mittlerweile nach Asien umgezogen. Das ist doch wirklich schade! So gehen ein großer Schatz an Kenntnisse, jahrelange Erfahrung und viele Arbeitsplätze verloren.
Wir bei Achielle sehen das anders. Wir laufen lieber gegen den Strom, wir entscheiden uns nicht für die einfachste Lösung und bauen unsere eigenen Rahmen noch immer selbst, jedes Stück. Wir stützen uns dafür auf die Erfahrungen von 3 Generationen, auf fachmännisches Können, traditionelles Handwerk und das kombinieren wir mit ständigen Investitionen in einen modernen Maschinenpark.
Auf diese Weise gelingt es uns, im Herzen eines jeden Achielle-Fahrrads, seinem Rahmen, ein Teil unserer eigenen Seele einzufädeln. Für den weiteren Zusammenbau um dieses Herz herum suchen wir, wenn immer möglich, die besten europäischen Teile, wie Brooks, Lepper, Van Schothorst, Rigida, Hebie, Steco, AXA basta, Humpert, Thun, Spanninga, Mach1,..
Ein Achielle-Fahrrad ist also nicht nur „hergestellt in Europa“, sondern „hergestellt, gebaut und montiert in Europa“. Deshalb können wir sagen, dass Achielle ein wirklich belgisches Fahrrad ist!
Wir wurden für diese Anstrengung mit dem Siegel ‚Handmade In Belgien‘ ausgezeichnet. 2011 waren wir ‚Creatief Ondernemer van het jaar‘ (kreativster Unternehmer des Jahres), 2012 ‚Ambachtsman van het jaar’ (Handwerker des Jahres) und 2014 gewannen wir die ‚Trends Business Tour‘.

Design-It-Yourself

Bei Achielle setzen wir nicht einfach Fahrräder zusammen, wir setzen Ihr Fahrrad zusammen. Jedes Achielle-Fahrrad wird auftragsgemäß gefertigt. Sie wählen das Modell und entwerfen dann Ihr eigenes Fahrrad. Sie entscheiden, was Ihr Fahrrad braucht und was nicht. Sie können mit der Wahl der Farbe anfangen oder gleich mehrere Farben anwenden. Aber auch die Anzahl und Art der Gangschaltungen, die Art von Bremsen, die Farbe der Reifen, den Sattel und sogar die Farbe der Kette können Sie selbst wählen. Mit unserem Konfigurator können Sie sich alle Möglichkeiten schon mal anschauen. Unsere Händler helfen Ihnen gerne und besprechen alle Details.
Wenn Sie Ihr Fahrrad einmal bestellt haben, fangen wir mit der Zusammensetzung an. Wir schneiden die Rohre, lackieren sie und setzen das Fahrrad vollständig zusammen. Nach einigen Wochen können Sie Ihr eigenes Achielle-Fahrrad bei Ihrem Händler abholen.